Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Bogen

Das Bogenschiessen wird zum Zwecke der Jagd und als Sport ausgeübt. Der Schütze versucht mit dem Bogen die Pfeile in ein Ziel zu schiessen.

Der Bogen ist eine alte Jagd- und Kriegswaffe. Pfeil und Bogen werden vermutlich schon seit der jüngeren Altsteinzeit (30.000–10.000 Jahr v. Chr.) benutzt.

Moderne Sportbögen können mit verschiedenem Zubehör, darunter Stabilisatoren, Pfeilauflagen, Visieren und anderen Zielhilfen, ausgestattet werden um bessere Schussergebnisse zu erreichen.

In Messel Trainiert werden:

  • Instinktives/Traditionelles Bogenschiessen
  • FITA Recurve/Compound
  • Jagdbogenschiessen

Hessenmeisterschaft 2009 Bogen FITA

Erfolgreich war Jonas Heb bei den Hessenmeisterschaften der Bogenschützen in Wehrheim.
Er startete für CJD Oberurff und belegte den 1. Platz mit 664 Ringen.
Dadurch sicherte er sich die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft am 30.08.2009 in Tacherting.

Gaumeisterschaft 2009 Bogen Fita

Gaumeisterschaft in Böddiger (Gau 3 Schwalm-Knüll) 
Erfolgreich war die Mannschaft aus Oberurff, bestehend aus Julian Scriba (688 Ringe!), Jonas Heb (656 Ringe) und Darius Dreßler (647 Ringe), die in dieser Reihenfolge auch die Plätze eins bis drei belegten und damit einen neuen Gaurekord aufstellten.

Jagdturnier 2009 Bad Kreuznach

Am 16. und 17 .05.2009 fand das Jagdturnier des Bogensportclubs Bad Kreuznach statt, andem wir mit 15 Bogenschützen teilnahmen. Wie gewöhnlich regnete es bei der Anreise am Freitag. Samstags und Sonntags war das Wetter wie ausgewechselt und wir konnten den Parcour trockenen Fusses durchschiessen.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:
Langbogen Männer: 15. Frank Heb, 20. Tobias Heb
Langbogen Frauen: 4. Annette Heb, 5. Diana Heberer
Langbogen Schüler: 1. Bruno Heb
FU Männer: 1. Jürgen Heb, 3. Frank Hansmann
FU Jugend: 1. Jonas Heb, 2. Gabriel Heb
BHR Männer: 26. Wolfgang Steiger, 29. Ingo Bokemeyer, 34. Holger Dengler
BHR Schüler: 3. Simon Heberer
BHC Männer: 1. Timo Steiger
BU Männer: 4. Eberhard Heberer

Eine Zusammenstellung von Bildern findet sich auch in der Bildergalerie!

Deutsche Bogenschützen gewinnen vier Weltcupmedaillen

Mit einer Silber- und drei Bronzemedaillen sind die deutschen Bogenschützen erfolgreich wie selten von einem Weltcup nach Hause zurückgekehrt. Die Damen belegten in Porec (Kroatien) in der Mannschaftswertung mit dem Compoundbogen Platz zwei, während Andrea Weihe (Saalfeld/Foto) und Paul Titscher (Glindow) in der Einzelwertung mit dem Compoundbogen sowie Susanne Poßner (Berlin) mit dem Recurvebogen jeweils auf Rang drei kamen.

In der Besetzung Ricarda Mayer (Bad Endorf), Melanie Mikala (Karlsbad) und Andrea Weihe (Saalfeld) musste sich die Auswahl des Deutschen Schützenbundes im Finale nur Russland geschlagen geben. Die russischen Schützinnen siegten knapp mit 216:214. Dritte wurden die Niederländerinnen durch einen 223:220-Sieg gegen Italien.

Die deutschen Compoundherren verfehlten dagegen den Sprung aufs Medaillentreppchen. Im kleinen Finale um Rang drei unterlagen Thomas Hasenfuß (Hohenberg), Lars Klingner (Panketal) und Paul Titscher (Glindow) der Mannschaft aus Dänemark mit 220:225. Gold gewann Schweden durch einen 223:219-Erfolg über Italien.

Hervorragende Platzierungen der deutschen Compoundschützen gab es auch in den Einzelwettbewerben, denn Andrea Weihe gewann das Finale um Platz drei gegen Anastasia Anastasio (Italien) mit 112:110 und holte sich die Bronzemedaille. Im Finale gewann die Halbfinalgegnerin der Thüringerin, Nicky Hunt (Großbritannien), gegen Ivana Buden (Kroatien) mit 113:111.

Auch Paul Titscher konnte sich am Ende des Wettkampfes mit Bronze schmücken lassen. Er siegte im Kampf um Platz drei gegen Vladas Sigauskas (Litauen) nach einem spannendem Match und 111:111-Gleichstand mit 10:8 im Stechen. Ebenfalls sehr knapp ging die Goldmedaille an Sergio Pagni (Italien), der Jorge Jimenez (El Salvador) mit 117:116 bezwang.

In der olympischen Recurvedisziplin war Susanne Poßner für den Deutschen Schützenbund erfolgreich. Die junge Berlinerin siegte mit 107:105 gegen Berengere Schuh (Frankreich) in Finale um Bronze. Ling Zhao (China) gewann durch einen 113:110-Erfolg über Pia Carmen Lionetti (Italien) die Goldmedaille.

Bei den Herren siegte Jayanta Talukdar (Indien) gegen den Olympiasieger von Athen 2004, Marco Galiazzo (Italien) mit 110:108. Rang drei ging an Jean-Charles Valladont (Frankreich), der Brady Ellison (USA) erst im zweiten Stechen mit 10:9 bezwingen konnte. Nach den zwölf Pfeilen der regulären Begegnung stand es 114:114 und auch im ersten Shoot-off fiel beim 8.8 noch keine Entscheidung.

Auf der istrischen Halbinsel setzte sich im Mannschaftswettbewerb der Damen China gegen Frankreich klar mit 214:200 im Finale durch, während sich die Schützinnen aus der Ukraine mit einem ebenso deutlichen 212:197 über Indien die Bronzemedaille sicherten.

Indien war bei den Herren nicht zu bezwingen. Die Mannschaft vom asiatischen Subkontinent siegten gegen Russland im Finale um Gold mit 220:218. Die Bronzemedaille ging im Kampf um Rang drei an das italienische Team, das China mit 221:219 schlagen konnte.

Alle Ergebnisse des Weltcups in Porec.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.